LENA sagt Tschüss! Die Inhalte des Magazins und die Vorschläge in der "Meine LENA-Welt" werden nicht mehr aktualisiert.

  • Engagement
  • Eco-Projects.Global: Gemeinnütziges Abfallverwertungssystem
Person trennt Flaschendeckel.
© eco projects global

Tue Gutes mit Deinem Müll!

Die in Hamburg gegründete eco-projects.global gemeinnützige GmbH zeigt wie simpel es sein kann, einen Beitrag für eine nachhaltige Welt zu leisten. Mit der Abgabe von ausgewählten Abfällen und über die eigene Projektplattform ermöglicht die NGO jedem Menschen einen Zugang zu diesem Beitrag. Es heißt hier: Tue Gutes mit deinem Müll! So kann den überwältigenden Herausforderungen unserer Generation, wie zum Beispiel globaler Armut, Plastik in den Weltmeeren und auch der Klimakrise, aktiv entgegengewirkt werden.

Wie funktioniert das erste gemeinnützige Abfallverwertungssystem der Welt?

Recycling ist nicht gleich Recycling! Nachhaltig ist, wenn Abfälle zu weiteren Ressourcen werden und so im Kreislauf bleiben, anstatt auf einer Deponie oder in der Müllverbrennung, auch bekannt als thermisches Recycling, landen. Momentan werden Kronkorken und Deckel über den gelben Sack entsorgt. Leider wird auch in Deutschland mehr als die Hälfte des Kunststoffmülls verbrannt. eco-projects.global erreicht durch die gesonderte Sammlung und Vorsortierung der Deckel deutlich höhere Recycling-Quoten, so dass Stoffe tatsächlich wiederverwertet werden. Aktuell werden wahlweise Kronkorken und Einmachglasdeckel, Aluminiumdeckel und Plastikdeckel von Getränkeflaschen sortenrein gesammelt. Weitere Abfallarten sind bereits in der Vorbereitung.

Die eco Community ist bunt

Seit November 2019 wächst die eco Community und organisiert sich sogar weit über Hamburg hinaus. Privatpersonen, Nachbarschaften, Kindergärten, Restaurants etc. haben bereits über 3 Tonnen Deckel und Kronkorken an die NGO gespendet. Über die Plattform können Sammler*innen ihre Erfolge sehen und miteinander vergleichen und private Sammelstellen öffnen. Für jede Abfallspende, die bei eco-projects.global abgegeben wird, werden entsprechend dem Gewicht sogenannte eco Cents ausgeschüttet, die den Projekten zu Gute kommen. 

Nachhaltigkeits-Projekte aus der ganzen Welt

Der Erlös aus den Recyclingprozessen fließt somit nicht in das Unternehmen, sondern wird an Projekte aus der ganzen Welt gespendet. Diese werden sorgfältig anhand der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen ausgesucht und auf der eco Plattform vorgestellt. Gefragt sind hier insbesondere Nachhaltigkeit und Vielseitigkeit, um möglichst alle der 17 Ziele abzudecken und große sowie kleine Initiativen zu unterstützen. Sammler*innen erhalten also eco Cents für abgegebenen Müll und können diese an ein oder mehrere Projekte spenden. Es besteht sogar die Möglichkeit eigene Projekte vorzuschlagen und diese mit Fotos und Infotexten auf der Plattform aufzunehmen. 

Zum Beispiel gibt es das Projekt „Ein Fahrrad für mehr Gleichberechtigung“, geknüpft an SDG 4 (Hochwertige Bildung) und 5 (Gleichberechtigung der Geschlechter). Über World Bicycle Relief finanziert eco-projects.global ein Fahrrad, das ein Mädchen mobil macht und damit ihr Leben und ihren Zugang zu Bildungseinrichtungen erheblich verbessert. Sobald das Spendenziel von 14.700 eco Cents durch die Community erreicht ist, kann das Projekt im Wert von 147 EUR realisiert werden.

Wie kann ich mitmachen?

Starte ganz einfach mit dem Sammeln von Deckeln, gib diese bei der nächsten Sammelstelle ab oder werde selbst eine Sammelstelle. Wähle Dein Lieblingsprojekt, für das Du spenden möchtest oder reiche Dein eigenes Projekt ein.