Gestalte Deine LENA-Welt

Deine Vorschläge für nachhaltige Alternativen

Jetzt noch mehr tun
1
Rolladen ist auf halber Höhe ausgefahren.

Bei mir Zuhause lasse ich nur manuelle Rollläden einbauen.

Wenn du auf den Einbau von elektrischen Rollläden verzichtest und stattdessen auf manuelle Rollläden zurückgreifst, kannst du im Jahr ca. 17 kg CO2 sparen, was 99 mit dem Auto gefahrenen Kilometern entspricht. Außerdem kannst du jährlich etwa 559 l Wasser einsparen, was beinahe 3 Badewannenfüllungen sind. Zudem erhältst du im Jahr so fast 2 qm Naturfläche.

Deine Ersparnis pro Woche für mehr Nachhaltigkeit

CO2 Icon Blatt
0,326 kg CO2
Wasser Icon
10,754 l Wasser
Natur Icon Bäume
0,039 qm Natur

Beim Hausbau auf nachhaltige Optionen setzen

Dämmung, Dach, Heizung und, und, und – wenn es in die Planung geht, müssen Hausbauer*innen so viele Dinge entscheiden. Drei Aspekte sind dabei die letzten Jahre besonders wichtig geworden: Nachhaltigkeit, Langlebigkeit und Umweltfreundlichkeit. So ersetzen viele die klassische Ölheizung durch Solar- oder Geothermie und bei der Dämmung fällt die Wahl auf Naturdämmstoffe. Auch bei den Fenstern wird auf eine gute Isolierung geachtet, damit alles energieeffizient ist.

 

Rollläden: manuell oder elektrisch?

Und wenn man dann schon einmal bei den Fenstern angekommen ist, steht schon wieder die nächste Entscheidung an: Elektrische oder manuelle Rollläden? Die Vorteile von elektrischen Rollläden scheinen oft unschlagbar. Mit nur einem Knopfdruck, egal ob per Fernbedienung oder Smartphone, können alle Rollläden im Haus auf oder zu gemacht werden. Mit einer Zeitschaltuhr geschieht das sogar auch ganz automatisch zu vorher selbst eingestellten Uhrzeiten. Manuell bedienbare Rollläden sind im Gegenzug ohne aufwändige Technik weniger anfällig für Störungen.

 

Sind elektronische Rollläden umweltfreundlich?

Aber natürlich brauchen elektrische Rollläden einen Motor und Strom, damit sie funktionieren. Ein Aspekt, der bei der Entscheidungsfindung oft vergessen wird, obwohl er in Sachen Nachhaltigkeit, Langlebigkeit und Umweltfreundlichkeit große Auswirkungen hat: Wenn du nämlich anstelle von elektrischen Rollläden auf manuelle zurückgreifst, kannst du im Jahr circa 17 kg CO2 und etwa 559 l Wasser einsparen sowie 2 qm Naturfläche erhalten. Doch woher kommt diese Ersparnis? Neben dem Strom, den die elektrischen Rollläden beim Hoch- und Runterfahren verbrauchen, muss auch der Motor produziert und am Ende auch wieder entsorgt werden.

weiß was

Ohne Strom tut sich nichts mehr

Auch in der Anschaffung sind elektrische Rollläden natürlich teurer. Schließlich braucht es an jedem Fenster einen Rohrmotor, der in die Rollladenwelle eingesetzt wird. Manuelle Exemplare brauchen dagegen nur einen Rollladen und den dazugehörigen Gurtabwickler – und natürlich reine Muskelkraft für das Hoch- und Runterlassen. Beim elektrischen Rollladen ist dagegen ziemlich viel Elektrik verbaut, daraus ergibt sich ein störanfälligeres System. Ein Stromausfall kann die Bedienung beispielsweise komplett lahmlegen, so bleibt die elektrische Vorrichtung zur Verdunkelung eben entweder oben oder unten.

Statistische Daten: Verzicht auf elektrische Rollläden

30 Jahre Durchschnittliche Zeit, nach der ein Rollladen ausgetauscht wird

Rolladen Schwarze GmbH (2021); Rollladentausch schnell, günstig, sauber

198,00 W Nennleistung des Rohrmotors des Typs Schellenberg Maxi Premium SW 60

Alfred Schellenberg GmbH (2020); Rohrmotor STANDARD

30 Sekunden Dauer, bis ein elektrischer Rollladen herunter- bzw. hochgefahren ist

Empirische Erhebung durch das Institut für Nachhaltigkeit Nürnberg, 2021

0,50 W Leistung Zeitschaltuhr PLUS, kompatibel mit Rohrmotor der Marke Schellenberg Maxi Premium SW 60

Alfred Schellenberg GmbH (2018); Zeitschaltuhr PLUS