Gestalte Deine LENA-Welt

Deine Vorschläge für nachhaltige Alternativen

Jetzt noch mehr tun
1
Flachbildschirm steht auf Kommode.

Ich ziehe den Stecker des Fernsehers aus der Steckdose, wenn er nicht genutzt wird.

Wenn du deinen Fernseher nicht nur über die Fernbedienung ausschaltest, sondern auch den Stecker aus der Steckdose ziehst, sparst du aufs Jahr hochgerechnet etwa 1,5 kg CO2 und pro Woche circa 1 l Wasser. Das entspricht ca. 9 km, die du mit dem Auto fährst. Auch deinem Geldbeutel kommt das zugute.

Deine Ersparnis pro Woche für mehr Nachhaltigkeit

0,029 kg CO2
0,833 l Wasser
0,003 qm Natur

Stecker ziehen und Strom sparen

Ein rotes Lämpchen am Fernseher und die Uhrzeitanzeige auf dem Receiver – viele Elektrogeräte im Haushalt sind nicht ausgeschaltet, auch wenn wir den roten Knopf auf der Fernbedienung drücken. Der Haken: Sämtliche Haushaltsgeräte verbrauchen auch im Stand-by-Modus Strom.

Zwar fließt im Stand-by-Modus weniger Strom, dafür aber stetig: Nehmen wir als Beispiel einen LED-Fernseher mit 55 Zoll. Dieser zieht im Stand-by-Betrieb durchschnittlich 0,5 W. Und das summiert sich: Denn allein pro Woche befindet sich ein Fernseher durchschnittlich 143,38 Stunden im Standby-Modus. Aufs Jahr hochgerechnet ergeben sich so 3,728 kWh, die durch den Standby-Modus sinnlos verbraucht werden. Zum Vergleich: Damit könntest du fast 3,5 Maschinen Wäsche waschen oder über 37 Stunden fernsehen – das sind 1,5 Tage am Stück.¹

weiß was

Stand-by-Modus ausschalten und Geld sparen

Kleiner Tipp: Anstatt den Stand-by-Modus während deines Urlaubs laufen zu lassen, solltest du all deine Haushaltsgeräte – vom Fernseher, über die Mikrowelle bis hin zum WLAN-Router – vom Strom nehmen. Damit sparst du allein während deines Urlaubs bis zu 50 Euro. Und neben deinem Geldbeutel schonst du damit natürlich auch die Umwelt.

Damit du jedoch nicht bei jedem Gerät tatsächlich den Stecker aus der Steckdose ziehen musst, nutze einfach Mehrfach-Steckerleisten mit einem Schalter, über die du beispielsweise Fernseher, Receiver und Spielekonsolen auf einmal an- oder eben ausschalten kannst.

Statistische Daten: Fernseher

24,62 h Durchschnittlicher wöchentlicher Fernseh-Konsum des deutschen Bundesbürgers in Stunden

Statista (2020): Durchschnittliche tägliche Fernsehdauer in Deutschland in den Jahren 1997 bis 2019

143,38 h Durchschnittliche TV-Standby-Zeit in Deutschland pro Woche

Bernhard Weidenbach (2020); Fernsehkonsum: Entwicklung der Sehdauer in Deutschland bis 2019, Statista Umfrage

0,50 W Leistung (durchschnittlich) im Standby-Modus eines LED-Fernsehers 55'' Marke Samsung Model GQ55Q60TGUXZG Energieeffizienzklasse A+

Technische Daten aus Produktheft des Samsung Geräts Model GQ55Q60TGUXZG

0,03 kg CO2-Ausstoß (tatsächlicher Ausstoß) des Fernsehers im Standby-Modus pro Woche

Umweltbundesamt (2019); Entwicklung der spezifischen Kohlendioxid-Emissionen des deutschen Strommix in den Jahren 1990-2017

148,00 W Leistung eines OLED-Fernsehers 65'' Marke LG Model OLED65B8LLA Energieeffizienzklasse A pro Stunde

Technische Daten aus Produktheft des LG Geräts Model OLED65B8LLA

0,09 kg CO2-Ausstoß (tatsächlicher Ausstoß) des Fernsehers (mit 1 Film pro Woche)

Umweltbundesamt (2019); Entwicklung der spezifischen Kohlendioxid-Emissionen des deutschen Strommix in den Jahren 1990-2017

0,83 l Wasserverbrauch (tatsächlicher Verbrauch) eines Fernsehers im Standby-Modus pro Woche

LENA-Berechnung

2,64 l Wasserfußabdruck (verbrauchtes Wasser in Abhängigkeit des jeweiligen Strommixes beim Fernsehen) des Fernsehers (mit 1 Film pro Woche)

LENA-Berechnung

1,53 h Durchschnittliche Länge eines Films

Katapult (2018); Durchschnittliche Filmlänge

0,01 qm Landnutzung (tatsächliche Nutzung) des Fernsehers (mit 1 Film pro Woche)

LENA-Berechnung

¹ Bei OLED-Fernsehern gilt jedoch Vorsicht: Diese sollten nicht vom Stromnetz genommen werde, da sonst die Gefahr des Einbrennens entsteht.