LENA Reise und Mobilität Klimapaket Abgase Kfz-Steuer

Klimapaket: Erhöhung der Kfz-Steuer geplant

Ab 2021 soll sich die Höhe der Kfz-Steuer für Neuwagen nach dem CO2-Ausstoß bemessen. Für neue SUV und Sportwagen wird es dann teurer. Das ist angesichts der Klimakatastrophe eine wichtige Maßnahme. Mit deinem Fahrstil und deinem persönlichen Mobilitäts-Konzept kannst du persönlich aber bereits jetzt zum Klimaschutz beitragen.

Was es bringen soll, die 280 PS an der Ampel kurz vor Grün nochmal hochzujagen oder kurz vor Rot nochmal zu beschleunigen, um dann abrupt zu stoppen, wissen nur die Fahrer*innen selbst. Ebenso, wird aber auch bereits durch die zweimal wöchentliche Autofahrt zum nahegelegenen Supermarkt unnötig viel CO2 ausgestoßen. Insgesamt produziert laut Umweltbundesamt jede*r Deutsche durchschnittlich 10,4 t CO₂-Äquivalente im Jahr. Damit trägt Deutschland einen Anteil von etwa 23 % der europäischen Emissionen. Bis 2050 müssen wir deshalb den Verbrauch um 95 % senken.

Die gute Nachricht: Im Bereich Mobilität kannst du leicht dazu beitragen, unsere Umwelt zu erhalten. Hier drei Tipps:

Fahrstil

Emissionsarmes Fahren ist vorausschauend und niedertourig. Dabei hältst du Abstand und fährst gelassen im Rahmen der Geschwindigkeitsvorgaben gleichmäßig im Drehzahlbereich von 1.500 bis 2.500. Bei einem Benzinverbrauch von acht Litern pro 100 km kannst du so auf einer Strecke von 10.000 km gut 160 l Benzin, 400 km CO2 und 230 € pro Jahr einsparen.

Fahrzeugtyp

Je mehr PS, desto mehr Kraftstoffverbrauch, desto mehr Ausstoß klimazerstörender Schadstoffe. Es gibt Listen der verbrauchsärmsten Fahrzeugtypen, sortiert nach Benzinern und Dieselfahrzeugen. Möglicherweise setzt die neue Bemessung der Kfz-Steuer nach C02-Ausstoß Impulse für die Auto-Industrie, neue Motoren zu entwickeln.

Altwagen oder Neuwagen

Treibhausgase produziert ein Pkw nicht nur beim Fahren. Sie entstehen auch bei der Produktion und beim Entsorgen. Wenn du einen Beitrag zur 95-Prozent-Senkung von C02 leisten möchtest, ist der Kauf eines Neuwagens nicht die beste Maßnahme. Es sei denn, du fährst einen 10-Liter-Wagen und ersetzt ihn durch ein 5-Liter-Auto. Dann ist die Klima­bilanz in der Regel schon nach gut einem Jahr positiv.

Moderne Mobilität auf einen Blick

  • Besser als jedes Öko-Auto schneidet immer das Fahrrad ab. Null Treibhausgase.
  • Besser als jeder Privat-Pkw ist im Hinblick auf den Gesamtschaden für unsere Welt ein geteiltes Auto.
  • Carsharing kombiniert mit öffentlichem Nahverkehr und Fahrrad oder Zu-Fuß-Gehen ist die Mobilität der Zukunft.